KiBiWo 2009

Es war „Tierisch was los!“
dieses Jahr in der zweiten Herbstferienwoche in der Ev. Stiftskirche St. Marien. Während so um 160 Kinder jeden Tag von Dienstag bis Freitag um 9.30 Uhr gespannt auf den Beginn des Gottesdienstes warteten, waren viele Helferinnen und Helfer schon seit vor 8 Uhr morgens im Einsatz. Dieses Jahr fand nämlich der „Gruppenteil“ der KiBiWo fast komplett in der Herdecker Realschule statt. Nur die Kindergartengruppen durften ins katholische Pfarrheim.
Vor der Kirche gab es an jedem Tag Fühlboxen, bei denen erkundet werden konnte, um welches Tier es sich an dem entsprechenden Tag handelte. Dieses Mal stand nämlich immer ein Tier im Mittelpunkt. Daniel verbrachte seine Ferienzeit im (Stiftskirchen-) Zoo und wurde dort von der Tierpflegerin Deborah nicht nur über die entsprechenden Tiere informiert, sondern auch darüber, was über diese Tiere in der Bibel steht. Und wer wusste vor Beginn der KiBiWo, dass auch Ameisen in der Bibel vorkommen?
Für alle war es ein tolles Erlebnis. Na gut, die Realschulräume hätten ein wenig geheizt sein dürfen, aber das trockene Wetter spielte mit und die Kirche war ja muckelig warm.
Am Ende der Woche hatte Daniel – und alle anderen auch – ganz viel über Löwen, Ameisen, Kamele und Spatzen gelernt. Und alle Kinder besaßen ein selbst gestaltetes Tierbuch und Tiere: einen Himmel-und-Hölle-Papierlöwen, eine Ameise mit Wackelaugen, ein Holzkamel und ein Flug-Indiaka.
Am Sonntag war dann die Ev. Stiftskirche St. Marien bis auf den letzten (Steh-)Platz besetzt, weil viele Kinder ihre Geschwister, Eltern, Großeltern und Freunde mitgebracht haben. Das ist für uns Helferinnen und Helfer ein ganz toller Anblick: Wenn wir vorne im Altarraum stehen und auf ein Meer von Gesichtern blicken, das kein Ende zu haben scheint. Spätestens dann hat sich die ganze Mühe gelohnt. Auch wenn die Tage oft sehr lang waren. Und die Bühnenbilder noch aufwändiger als im letzten Jahr. Aber es ist immer wieder toll.
Besonders bedankt sich das Team bei Frau Tautz und ihren Helferinnen, die so kurzfristig für die Verpflegung eingesprungen sind, sowie – wie immer – bei Ute und Christoph, die mit ihrer Begeisterung, ihren Visionen und Vorstellungen alle begeistert haben und auch diese KiBiWo zu einem Erfolg gemacht haben.
Wir alle freuen uns schon auf die nächste KiBiWo in der zweiten Herbstferienwoche vom 19.-24.10.2010.